Aufwind

Ich suche ihn, den Ort,

an dem ich Aufwind finde.

Den Ort, der mir hilft,

neue Freiheiten zu entdecken.

 

 

Ich lege mich in den Aufwind,

verharre, kreise,

stelle meine Flügel so,

dass sie mich nach oben tragen.

Immer wieder –  Kreis um Kreis,

weiter nach oben,

stetig, ausdauernd.

 

 

Ich spüre Abstand, ich spüre Freiheit,

erlebe die Welt aus einer neuen Perspektive,

überblicke das Ganze, schöpfe Mut.

 

 

Richte meinen Blick nach oben,

ich sehe den Himmel –

und ich bin ihm so nahe.

 

Text: Rolf-Ulrich und Martina im August 2010

Unsere
Arbeitsweise

In gemeinsamen Gesprächen wollen wir Ihnen helfen, Ihr Problem, bzw. Ihr Anliegen umfassend zu analysieren, zu erkennen, und zu verstehen.

Um eine dauerhafte Lösung und Veränderung Ihrer Situation zu erreichen, ist das Herausarbeiten und Verstehen des eigenen Anteils von großer Wichtigkeit.

 

Deshalb ist unsere Beratung auf folgende Schwerpunkte aufgebaut:

 

  • Sich kennen lernen und Vertrauen finden

  • Probleme analysieren

  • Verstehen der Herkunft von Denkmustern und Überzeugungen

  • Verletzungspunkte und Gefühle bearbeiten

  • Lösungen und Veränderungsmöglichkeiten, sowie deren konkrete Umsetzung erarbeiten.

  • Begleitung der Umsetzung des Veränderungsprozesses

        

In der Regel findet dieser Prozess in mehreren Gesprächen in kleineren oder größeren Abständen statt.

Die theoretischen Grundlagen der Beratung basieren auf folgenden Erkenntnissen:

 

  • Individualpsychologie nach Alfred Adler

  • Psychotraumatologie nach M. Huber, L. Besser, E. Nijenhuis

  • Personenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers

  • Transaktionsanalyse nach Eric Berne (Inneres Kind)

  • Verhaltenstherapeutische Standardmethoden

 

Dabei fließen auch Elemente aus der kognitiven Verhaltenstherapie, der Logotherapie, der Systemischen Familientherapie und der Gestalttherapie ein. Hinzu kommen Elemente aus der Gebetsseelsorge und der Maltherapie.

 
JK_DSC05819_Final.jpg

Martina Weiss

Heilpraktikerin für Psychotherapie

JK_DSC05843_Final.jpg
ACC-LogoBeraterinMartinaWeiss.png

Über mich:

  • geb. 1968 in Alpirsbach

  • Staatlich geprüfte Erzieherin

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

  • Individualpsychologische Beraterin und Seelsorgerin (ICL)

  • Traumapädagogik und traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT)

  • Trauma-Beraterin (ICL)

  • Kinder- und Jugendberaterin (ICL)

  • Zertifizierte Kursleiterin für STEP-Elterntraining

  • Weiterbildung in Eheberatung

Meine Schwerpunkte:

  • Psychotherapie und Begleitung bei seelischen Problemen

  • Traumaberatung, Bindungstrauma und Komplextrauma mit dem Ursprung im Kindesalter

  • Familien-, Ehe- und Erziehungsberatung

  • Seelsorgerische Begleitung

  • Kindertherapie (Spieltherapie)

Weniger
Werdegang

1984-1988

Ausbildung Erzieherin

Nach Beendigung meiner Schulzeit startete ich in meinen Traumberuf „Erzieherin“. Mit Kindern zu arbeiten und sie zu unterstützen, ihre Gaben und Ihre (Eigen)Art entfalten zu helfen, machte mir viel Freude.

2007-2010

Ausbildung 
Individualpsychologische 
Beraterin und Seelsorgerin

Nach der Gründung der eigenen Familie mit 4 Kindern begann ich die Weiterbildung beim ICL-Institut zusammen mit meinem Mann, Rolf-Ulrich, zu besuchen. Hier erlebte ich, dass das Verhalten eines Menschen gesteuert wird durch seine meist unbewussten Ziele oder Vermeidungsmuster und ich merkte, dass, um eine dauerhafte Verhaltensänderung zu bekommen, diese verstanden und erneuert werden müssen. Diese tiefere Sicht hat mich fasziniert und so machte ich 2010 den Abschluss zur Individualpsychologischen Beraterin und Seelsorgerin.

2013- 2014

Ausbildung 
Heilpraktikerin für Psychotherapie

2014 machte ich den Abschluss zur „Psychotherapeutischen Heilpraktikerin“. Seither bin ich therapeutisch unterwegs und helfe Menschen mit psychischen Erkrankungen wieder Zugang zur eigenen Stärke zu bekommen, die Erkrankung zu behandeln und konkrete Schritte zur Wiederherstellung zu finden.

2011 – 2017

Fortbildung 
Eheberatung, Kinder- und Jugendberatung, Traumabegleitung

Um noch intensiver die verschiedenen Lebenssituationen beraten und therapieren zu können besuchte ich danach weitere Fortbildungen beim Institut für christliche Lebens- und Eheberatung (ICL), wie z.B. Eheberatung oder vertiefende Seminare zu individualpsychologischen Themen. Die Ausbildung in Kinder- und Jugendberatung (ICL) schloss ich 2015 erfolgreich ab, der Abschluss der Ausbildung in Traumaberatung (ICL) folgte dann 2017.

2018-2020

Ausbildung 
traumazentrierte 
Fachberatung und Traumapädagogin

Ab 2018 entschied ich mich für eine weitere Ausbildung zur traumazentrierten Fachberaterin (DeGPT) und Traumapädagogin im Institut für christliche Traumaberatung ICTB in Bechhofen. Im Mai 2020 machte ich den Abschluss dort. Diese Ausbildung ermöglichte mir, Menschen professionell zu begleiten, die schwere traumatische Erfahrungen machen mussten, zum Teil im Erwachsenenalter, zum Teil aber auch schon im Kindesalter.

Heute begleite ich Menschen verschiedener Altersgruppen und unterschiedlichen Problemen und Anliegen und freue mich, zusammen mit ihnen ein Weg zu finden, der ihnen hilft, in eine gute Richtung sich zu bewegen und wieder an sich zu glauben.

Rolf-Ulrich Weiss

Individualpsychologischer Berater und Seelsorger

JK_DSC05832_Final.jpg

Über mich:

  • geb. 1967 in Freudenstadt

  • Gebietsleiter und Sales-Coach National für eine Labortechnikfirma im Bereich Life Science / Liquid Handling mit langjähriger Berufserfahrung im Vertriebsaußendienst 

  • Individualpsychologischer Berater und Seelsorger und systemischer Coach (ICL)

Meine Schwerpunkte:

  • Coaching in Berufsfragen und Motivationstraining

  • Beratung von Männern und jungen Erwachsenen

Weniger
Werdegang

Nach meiner Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann und dem Gründen der eigenen Familie merkte ich immer mehr, dass das Gestalten des Lebens mit all den vielfältigen Herausforderungen von Familie und Beruf, ehrenamtlichen Aufgaben und alltäglichen Anforderungen und Problemen bei mir und auch bei anderen Personen sehr herausfordernd war.

2007-2010

Ausbildung zum individualpsychologischen Berater und Seelsorger

Als ich 2007 das ICL-Institut in Lörrach kennenlernte merkte ich, wie ermutigend eine Begleitung und Beratung sein kann, weil man dadurch lernt, sich selbst besser zu verstehen und die Anforderungen des Lebens leichter zu meistern. So begann ich die Ausbildung zum „Individualpsychologischen Berater“, die ich 2010 erfolgreich abschloss.

Seit 2010

Tätigkeitsbereich

Seither begleite ich Menschen, die verschiedene Anliegen mitbringen. Mit der Zeit bemerkte ich, dass mein Herzensanliegen vor allem junge Männer sind, die in vielfältige Verantwortung hineinwachsen müssen und oft jemanden an der Seite brauchen, der sie versteht und ihnen hilft, ihren Weg zu finden. Ermutigung und das Finden von individuellen Möglichkeiten stellen einen besonderen Stellenwert in meiner Beratung dar.

Gerne berate ich auch Menschen, die in Berufsfragen gecoacht werden wollen, um neue Motivation und Möglichkeiten zu finden.